Hydraulik für den Wasserbau by Ulrich Zanke

By Ulrich Zanke

Die Technische Hydraulik stellt dem planenden Ingenieur die hydromechanischen Berechnungsverfahren zur Verfügung, die in Wasserbau, Wasserwirtschaft, Abwassertechnik und Wasserversorgung benötigt werden. Das Nachschlagewerk mit Formel- und Beispielsammlung für Strömungsfragen in Rohrleitungen und Gewässern zeigt in der neu bearbeitete Auflage wieder einen aktuellen Querschnitt durch das Gesamtgebiet; besonders hervorzuheben ist die einheitliche Behandlung des Sedimenttransports.

Dank der Erweiterung des Kapitels zur Gerinnehydraulik ist das Buch auch für Umweltingenieure und Geowissenschaftler von Interesse.

Show description

Read Online or Download Hydraulik für den Wasserbau PDF

Similar geochemistry books

Essentials of medical geology : impacts of the natural environment on public health

This authoritative reference quantity emphasizes the significance and interrelationships of geological tactics to the wellbeing and fitness and ailments of people and animals. Its obtainable layout fosters larger verbal exchange among the overall healthiness and geoscience groups via elucidating the geologic origins and circulate of poisonous parts within the surroundings that bring about human publicity throughout the intake of meals and water.

Medical Geochemistry: Geological Materials and Health

This ebook contains a selection of chapters illustrating the appliance of geochemical easy methods to examine the interactions among geological fabrics and fluids with people. Examples contain the incorporation and human wellbeing and fitness results of breathing in lithogenic fabrics, the reactivity of organic fluids with geological fabrics, and the influence on nascent biomineral formation.

Trace Elements in Abiotic and Biotic Environments

Hint parts in Abiotic and Biotic Environments is helping readers comprehend the elemental ideas and phenomena that keep watch over the move of hint parts. This e-book describes the incidence and behaviour of hint components in rocks, soil, water, air, and crops, and likewise discusses the anthropogenic effect to the surroundings.

Water Quality: An Introduction

The revised moment variation updates and expands the dialogue, and accommodates extra figures and illustrative difficulties. advancements contain a brand new bankruptcy on uncomplicated chemistry, a extra accomplished bankruptcy on hydrology, and an up to date bankruptcy on laws and criteria. This ebook offers the elemental facets of water caliber, emphasizing actual, chemical, and organic components.

Additional resources for Hydraulik für den Wasserbau

Sample text

11 Durch zentrale Stromlinie repräsentierte Stromröhre Abb. 2) sind. Der Energiehöhenvergleich, mit Abb. 15) und in die davor entwickelten Beziehungen durch Verwendung der mittleren Geschwindigkeit eingeschleppte Ungenauigkeit kann durch einen Korrekturfaktor α beseitigt werden. Dieser läßt sich exakt definieren, wenn eine vollständige Energietransportbilanz durchgeführt bzw. 11) statt längs eines Stromlinienstücks für einen als Stromröhrenabschnitt ausgewiesenen Kontrollraum vorgenommen wird. 4 Bernoullische Gleichung 35 Abb.

NH des Scheitelquerschnitts. Es kann näherungsweise von einem druckfreien Überfallstrahl ausgegangen werden, so als ob der Strahl beiderseits an Luft grenzen würde und oben wie unten dem Atmosphärendruck po ausgesetzt wäre. Werden mit po = 0 nur Überdrücke betrachtet, so ist dann durchweg von p(z) = 0 auszugehen, und mit H = v20 /2g + h bei hydrostatischer Druckverteilung im Oberwasser ist der Bernoullische Energie2 höhenvergleich verkürzt auf H = v2g(z) + z. Die Geschwindigkeitsverteilung im √ Scheitelquerschnitt kann damit ausgedrückt werden durch v(z) = 2g(H − z), und √ √ nH es wird Q = b 2g s=0 H − z ds (Abb.

Den untersuchten Raumteil V bezeichnet man als Kontrollvolumen. 5) grundsätzlich erforderlich. 6) Querschnittskräfte: Pi = Ai pdA, Druckkräfte, dA in v-Richtung positiv. Umfangskräfte: Auf den Stromröhrenmantel einwirkende Kräfte U, normal (Druck und Normalspannungen) und tangential (Reibung, Schubspannungen). Volumenkräfte: Schwerkraft G und instationäre Wirkungen I. 7) Die links zusammengefaßten Ausdrücke werden als Stützkräfte Si = ρQVi + Pi bezeichnet. Im stationären Fall wird ∂V /∂t = 0 und damit auch I = 0.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 36 votes